Solarthermie

Die Zukunft bei Neubau- und Modernisierungsvorhaben steht im Zeichen sinnvoller und nachhaltiger Energiesysteme, mit denen sich die Kosten für Heizung, Brauchwarmwasserbereitung und Kühlung minimieren lassen und gleichzeitig die Umwelt geschont wird. Ideal ist daher die Kombination aus Wärmepumpe, Solaranlage und Speichertechnik. Die Solarthermie-Anlagen sorgen für ausreichend heisses Wasser in Küche und Bad und unterstützen die Wärmepumpen. Dadurch arbeiten alle Systeme wesentlich effektiver.

Herzstück der Solarheizzentrale ist der Speicherbehälter mit 1’100 Litern Inhalt; er wird vorrangig mit kostenloser Sonnenenergie erwärmt. Das Speichervolumen von 1’100 Litern stellt auch an heissesten Sonnentagen sicher, dass alle Sonnenstrahlen, auch als Vorrat für Schattentage, eingefangen werden. In der Heizperiode wird zusätzlich das Heizsystem Niedertemperaturheizkörper oder vorzugsweise eine Fussbodenheizung, mit solarer Wärmeenergie versorgt. Sollte die Sonnenenergie nicht ausreichen wird mit preisgünstigem Heizstrom zugeheizt. Zusätzlich kann ein offener Kamin mit Wärmetauscher oder ein Festbrennstoff-Kessel kostenlose Heizenergie in die Solar-Heiz-Zentrale abgeben.

Ebenfalls ein wichtiges Bestandteil der Solarheizzentrale ist der Solarkollektor. Ob preisgünstige Flachkollektoren oder Vakuumröhren-ollektoren mit noch höherem Wirkungsgrad, jeder Kollektor aus unserem Programm ist optimal auf das Zusammenspiel mit der Solarheizzentrale ausgerichtet. Bei wolkenlosem Himmel erreicht die Sonneneinstrahlung ca. 1’000 W/m², bei trübem Wetter sind es immerhin noch etwa 100 W/m². Somit kann ein Quadratmeter Kollektor etwa 8 kWh kostenlose, umweltfreundliche Energie pro Tag liefern.

Das Ganze ist mehr als die Summe der Einzelteile. Zu einer funktionierenden Gesamtanlage, die Ihre Erwartungen erfüllt, gehören neben den Kollektoren auf dem Dach auch all die anderen Komponenten wie Dachhalterung, Solarflüssigkeit, Anschluss-Sets, die Pumpstation, ein spezielles Ausdehnungsgefäss und der elektronische Regler, die abgestimmt und passend zur Gesamtanlage sein müssen.